5 Gründe beim offenen Lernkurs für freie Bildungsressouren #Coer13 mitzumachen

CC BY-SA 3.0 de, Paul Klimpel, Wikimedia, iRights.info, CC DE /Mai  2012,

CC BY-SA 3.0 de, Paul Klimpel, Wikimedia, iRights.info, CC DE /Mai
2012,

Lehrkräfte sind ständig auf der Suche nach neuen Materialien für guten Unterricht, Schüler und Mitarbeiter in Unternehmen erstellen Referate & Präsentationen. Doch spätestens beim Vortragen oder Veröffentlichen stellt sich die Frage: Wie funktioniert das genau mit den Urheberrechten bei Fotos, Videos & Texten? Wann und wie darf ich Inhalte benutzen? Und was habe ich davon, wenn  ich selbst freie Bildungsinhalte, sogenannte Open Educational Ressources (#OER), erstelle? Seit einigen Wochen gibt es einen offenen Onlinekurs zu diesem Thema www.coer13.de . Schauen Sie rein und machen Sie mit- es lohnt sich!

Was sind Open Educational Ressourcen?
Hier zitiere ich mal aus dem Blog des Lernkurses: „Unter Open Educational Resources (OER) versteht man offene oder freie Lehr- und Lernmaterialien, die (meist) als elektronische Ressourcen in den unterschiedlichsten Formaten im Internet zur Verfügung stehen. OER stehen in der Regel unter einer Lizenz, die es erlaubt frei auf die Materialien zuzugreifen, diese zu verwenden, weiterzugeben oder sogar zu bearbeiten. Insofern kann das Konzept der OER als eine neue Art der Erstellung und des Teilens von Materialien im Bildungsbereich verstanden werden.“

5 Gründe bei diesem Lernkurs mitzumachen!

Ich persönlich habe mich im März 2013 für diesen Kurs angemeldet. Während so viele da draußen über Medienkompetenz von SchülerInnen und Lehrkräften sprechen, entwickelt sich eine Bewegung, die durch Handlungen überzeugt. Denn besonders durch die Erstellung von Bildungsinhalten wird das häufig theoretisch vorhandene Wissen auf die praktische Probe gestellt. Lernen ist Konstruktion. Und deshalb sind Open Educational Ressources nicht nur praktisch für die eigene Nutzung (Unterricht, Präsentation, Blogbeiträge), sondern auch der Weg zum Ziel, mehr Medienkompetenz zu erlangen. Hier kommen meine fünf Gründe bei diesem Lernkurs mitzumachen.

1. Ich erlange kostenfrei mehr Wissen und Informationen über #OER

2. Ich entwickle meine Medienkompetenz weiter: OER selber machen

3. Ich kann Medienbildung bei SchülerInnen & Lehrkräften fördern & Einsatzszenarien kennenlernen

4. Ich entwickle Ideen für Finanzierungsmöglichkeiten von #OER 

5. Ich mache mich unabhängig von kostenpflichtigen Angeboten!

Der Blog von #Coer13 fasst die Ziele des offenen und kostenfreien Angebots zusammen: „Ziel des Kurses ist es, einen umfassenden Überblick über Theorie und Praxis von OER zu bieten. Dies umfasst sowohl grundlegende Informationen zu OER und bestehenden Initiativen als auch praxisrelevante Informationen für Lehrende und Lernende, die OER nutzen oder produzieren wollen. Dabei soll immer der Bezug zur Praxis gewährleistet werden, durch viele konkrete Beispiele und Hinweise erfahrener Praktiker – nicht zuletzt aber auch durch die aktive Mitgestaltung durch die Teilnehmenden.“

Unsere aktuelle Favoritenliste zu #OER! Bitte per Kommentar ergänzen!

Ausführliches Dossier zur #OER von der Werkstatt für politische Bildung:

http://werkstatt.bpb.de/2013/03/open-educational-resources/

Freies Wissen dank Creative Commons Lizenzen:
http://irights.info/userfiles/CC-NC_Leitfaden_web.pdf

Kostenloses Lehrbuch für Lehren und Lernen mit Technologien:
http://l3t.eu/homepage/das-buch/ebook

Welche Einsatzszenarien für #OER gibt es ?
http://www.coer13.de/unit3.html

Eine Suchmaschine für OER Inhalte:
Inhalte finden, die öffentlich geteilt, genutzt und neu zusammengestellt werden können. http://search.creativecommons.org/?lang=de

White Paper zu Open Educational Resources für Schulen in Deutschland:
http://www.collaboratory.de/w/Open_Educational_Resources_für_Schulen_in_Deutschland_-_Whitepaper

Aktuelle Artikel zu Rechtsfragen rund um Wissen & Bildung bei Irights info:
http://irights.info/kategorie/themen/bildung-wissen

Lehrerhandbuch Know How für junge User plus Zusatzmodule zu Recherche, Facebook & Co:
http://www.klicksafe.de/service/fuer-lehrende/zusatzmodule-zum-lehrerhandbuch/

 

Offene Fragen für unsere Bildungsarbeit: 

– Wie können Workshop- und Fortbildungsangebote zum Thema „#OER selber machen“ gestaltet sein?

– Wie können SchülerInnen und Lehrkräfte motiviert werden, CC-Materialien zur Verfügung zu stellen?

– Wie können offene Bildungsressourcen finanziert werden?

Bitte ergänzen Sie unsere Favoritenliste zu #OER oder formulieren Sie ihre Fragen und Erwartungen an #OER! Vielen Dank!

Florian Borns, SicherDeinWeb

Creative Commons Lizenzvertrag
5 Gründe beim offenen Lernkurs für freie Bildungsressouren #Coer13 mitzumachen von SicherDeinWeb steht unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Medienpädagogik, Open Educational Ressources, Urheberrecht abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.