Lehrerfortbildung: Facebook – gepostet, geliked, geblockt Social Communities als Unterrichtsthema – Schüler Web 2.0

Wann: 14.02.2013, 14:00 – 18:00 Uhr

Wo: Aula der Philipp-Reis-Schule, Gelnhausen

Inhalt:
Kinder und Jugendliche halten sich gerne und viel auf den Seiten von sozialen Online-Netzwerken wie SchülerVZ, Wer-kennt-wen, aber vor allem Facebook auf. Verschiedene Anwendungen des Internets werden auf diesen Seiten zusammengeführt und machen ein Verlassen der Plattform kaum mehr notwendig. Die ständige Präsenz der sozialen Online-Netzwerke im Alltag mancher (jugendlicher) Internetnutzer und die starke Rolle für deren Kommunikation macht es notwendig, sich intensiv mit diesen Angeboten zu beschäftigen. Neben der Faszination, die Facebook und Co. auf Jugendliche ausüben, sollen auch die vielfältigen Problemfelder wie Datenschutz, Cybermobbing und Extremismus angesprochen werden. Den Ausgangspunkt des Workshops bildet jedoch eine ausführliche Auseinandersetzung mit den Plattformen sozialer Online-Netzwerke und ihren Funktionen an sich. Den roten Faden während der Veranstaltung bildet die Frage, welche Methoden und Materialien geeignet sind, um das Thema innerhalb der eigenen Schule umzusetzen.

Diese Fortbildung zum Jugendmedienschutz wird vom Amt für Lehrerbildung in Kooperation mit den Staatlichen Schulämtern und den hess. Medienzentren organisiert.
Weitere Informationen auf: http://jugendmedienschutz.bildung.hessen.de/lehrer/Veranstaltungen/event_item_1354106170.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kalender, Kindersicherung, Medienpädagogik, Neue Medien in Schulen, Online-Strategien, Veranstaltung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.