Safer Internet Day 2012 – Die Foto-Ampel

Zum bereits fünften Mal findet heute, am Dienstag den 07. 02. 2012, der Safer Internet Day statt. Der SID ist ein von der Europäischen Union initiierter jährlich veranstalteter weltweiter Aktionstag für mehr Sicherheit im Internet. In Deutschland koordiniert die Informationsplattform www.klicksafe.de die Aktionen.
Auch SicherDeinWeb leistet einen Betrag zum bewussten Umgang im Internet.

Die Foto-Ampel (www.foto-ampel.de) ist eine starke Kommunikationshilfe, um ungefragter Foto-Hochladerei zu begegnen. Gemeinsam mit Unterstützern wie dem MuK Hessen, dem Infocafe Neu-Isenburg und dem präventiven Jugendschutz Frankfurt machen wir die Aktion publik und fordern Nutzer auf, Farbe zu bekennen.
Welche Farbe passt zu Ihnen? Binden Sie die passende in Ihr Profil ein und geben auch Sie Ihrem Umfeld einen Impuls, welchen Umgang mit Fotos Sie sich online wünschen!

Die Aktion ist selbstverständlich kostenlos und bleibt auch nach dem SID 2012 bestehen.
Nutzen Sie die Foto-Ampel gerne für Ihre Arbeit mit z.B. Jugendlichen oder für Ihr privates Umfeld, natürlich tragen wir Sie gerne auch als Unterstützer / Befürworter der Aktion ein. Schicken Sie uns dazu einfach eine Mail an info@foto-ampel.de
Constanze Kurz vom CCC und andere sind bereits dabei!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Handy, Medienpädagogik, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Safer Internet Day 2012 – Die Foto-Ampel

  1. Jan sagt:

    Die Ampel ist eine schöne Idee und ich hoffe, dass viele davon irgendwie Gebrauch machen werden bzw. gemacht haben aber wirklich schön, wäre es ja, wenn die eigene Regierung auch etwas tun würde um die Bürger zu bilden und Konzerne in Schranken zu halten, die gerne unsere Daten sammeln.

  2. sdw sagt:

    Hallo Jan,
    vielen Dank für Deinen Kommentar!
    Auf europäischer Ebene gibt es ja bereits politische Initiativen für klarere Richtlinien, wir sind gespannt, was dort passiert. Natürlich kann man nicht nur auf Gesetze warten, wir setzen auch da ganz stark auf Bildung! Wäre schön, wenn über Bürgerhaushalte und ähnliche Dialoge das Bewusstsein für die notwendige Medienbildung ankommt und man gemeinsam mehr realisieren kann.
    Grundsätzlich freuen wir uns über jeden, der selbst seinen Umgang im Netz reflektiert und anderen einen Impuls gibt (z.B. mit der Foto-Ampel), sich zu einem bewussten Umgang auszutauschen.
    Gregory Grund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.