Wie ich mit Schülern der 6. Klasse über Youtube und Whatsapp spreche und daraus ein Online-Quiz mache

Mit Schülern über Youtube reden

Mit Schülern über Youtube reden

Youtube.

WhatsApp und Fotos.

Alles dreht sich um die Lieblings-Apps und das „online sein“ als 6. Klässler.

Gemeinsam mit meiner Kollegin Vera Borngässer und der Unterstützung des Telekommuikationsanbieters M-Net haben wir am 18. und 19.11.2015 in Schlüchtern Schülerworkshops „Sicher durchs Netz mit M-Net“ durchgeführt. Die Youtube-Erfahrungen und das Onlinesicherheits-Wissen der 6. Klässler war für mich wieder einmal erstaunlich. Ein Erebnisbericht.

Schüler erzählen aus ihrer Youtube-Welt

Am morgen fängt es beim 3-Stunden Workshop mit ersten Assoziationen an:

Wer kennt diese Logos? Zu sehen sind #WhatsApp, #Instagram, #Facebook, #Youtube und #Snapchat.

Lieblingsapps und Webseite von Jugendlichenn

Lieblingsapps und Webseite von Jugendlichenn

Und die Schüler legen los.

Vor allem über ihre Lieblings-Youtuber wollen Sie reden: Leute wie ApeCrime, Onlinegamer wie Gronkh oder Bibi mit ihrem BeautyPalace.

Für 20 Minuten tauche ich ein in ihre Welt. Klar, ich weiß Youtube ist zentraler Teil der heutigen Jugendkultur.

Klar, die bekannten Youtuber kenne ich. . Doch, dass die speziellen Fachbegriffe bei den Schülern so bekannt sind, erstaunt mich. Sie konnten auch verschiedene Einnahmequellen von Youtubern benennen: Werbung, Auftritte und Merchandise.

Was ist ein Hashtag # und was ist ein „Haul“?

Und weil du lieber Leser, vielleicht nicht so in der Welt der Youtuber zu Hause bist,  erkläre ich dir zumindest zwei Begriffe.

Was ist ein Hashtag?

Ja, genau dieses # – Zeichen?

„Das ist ein Keyword“, ruft ein 6-Klässler rein. „Das ist ein Schlüsselbegriff. Auf Instagram kannst du zum Beispiel zum Hashtag #Herbst dann ganz viele Herbstbilder finden“. Meine neugierige Recherche ergibt 1,09 Millionen Fotos zum Thema Herbst.

Darf ich diese Bilder verwenden?

Viele sagten „ja“ und uups, da waren sie mir in die Falle gegangen.

Die richtige Antwort ist „Nein“.

Denn: Viele kennen das Recht am eigenen Bild.  Dass dieses Recht aber auch für die Fotografen von Landschaftsbildern gilt, hat dann doch einige Schüler erstaunt.

Und was ist ein „Haul“?

„Das ist, wenn einer ein neues Produkt in seinem Youtube Video vorstellt.“

Also eine Produktempfehlung durch einen Youtuber.

Wikipedia schreibt hierzu leicht stereotyp:

„Bei diesen Videos stellen hauptsächlich weibliche, jüngere Personen kürzlich gekaufte Kosmetikartikel und Kleidung, oft auch modische Accessoires vor.[1] Dabei beschreiben sie die gekauften Produkte, Herkunft, Preis und betten dies oftmals in einen kleinen Erlebnisbericht ein, der rund um das Shoppingerlebnis zustande gekommen ist.“
(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Haul-Video

Bei diesem Thema gibt es viel Interesse.

Es erstaunt mich nicht: Zum Thema Konsum zeigen sich die meisten Schüler sehr offen.

Und kauft ihr selbst im Netz will ich wissen?

Nee, das mache ich mit meinen Eltern.

Ok, ich bin beruhigt.

Ich mache im Workshop weiter mit Themen zu Onlinesicherheit, Stress im Internet und ob Sie schon mal Cybermobbing mitbekommen haben. Der Kurz-Film „Lets fight it together“ ist mittlerweile ein Klassiker in der Medienpädagogik.Manche hatten ihn auch schon mal im Deutschunterricht angeschaut.

6. Klasse: Schüler entwickeln ein Quiz für Ihre Eltern und Großeltern

151119_10 Schuelerquiz_FragenBesonders spannend wird es für mich, als ich mich am zweiten Workshoptag dazu entschliesse, ein Quiz mit den Schülern zu machen.

Ihr macht jetzt ein Quiz für eure Eltern oder deine Oma/ Opa. Was meinst du?

Können deine Eltern diese 10 Fragen beantworten?

Die Quizfragen ergeben sich aus dem Ablauf des Workshops.

 

1. Wie viele benutze die App Instagram, WhatsApp, Facebook?

2. Was haben diese drei Apps gemeinsam?

3. Darf ein Freund ein Bild von dir ungefragt auf Instagram hochladen? Was kannst du tun, wenn es passiert?

Internet Quiz von Schuelern für ihre Eltern

Internet Quiz von Schuelern für ihre Eltern

4. Welche Strafe bekommt man als Jugendlicher, wenn man ein Nacktfoto von einer anderen Person an viele andere Personen weiterleitet?

5. Darf ich ein Gebäude fotografieren?

6. Darf ich Personen ungefragt Personen zu Whatsapp-Gruppen und damit ihre Telefonnummer weitergeben?

 

 

 

 

Schueler erstellen Onlinequiz zu Youtube, Whatsapp & Co

Schueler erstellen Onlinequiz zu Youtube, Whatsapp & Co

 

7. Welche Datenschutz-Einstellungen gibt es bei WhatsApp?

8. Wie verdienen Youtube-Stars ihr Geld?

9. Was ist ein Hashtag?

10. Was ist ein Haul?

 

 

 

Mein Fazit: Youtube und WhatsApp sind Quasi-Standard. Instagram hat Coolness-Faktor. Aha-Erlebnisse schaffen bleibt wichtig.

Schuelerquiz_Ergebnis Schuelerarbeitsblatt_3

Schueler zeichnen auch gerne:-)

Für mich ist es bestimmt der 40.te Schülerworkshop  bei SicherDeinWeb und Digitale Helden.

Doch diese Workshops waren besonders. Ich merke, wie schnell die Schüler lernen und Social Media eine wichtige Rolle in ihrer Sozialisation einnehmen.

Youtube und Whatsapp sind der quasi Standard bei 12-13 Jährigen. So kommt es mir jedenfalls vor. Instagram hat bei vielen einen Coolness-Faktor.

Umso wichtiger ist mir, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Über Privatsphäre, über ihre Wünsche, über ihre Ängste. Schülern zuhören ist mir wichtig.

Im passenden Moment Fragen stellen und „Aha-Erlebnisse“ schaffen, ist ein gutes Gefühl. Denn hoffentlich nehmen Sie diese Aha-Erlebnisse und geben Sie an ihre Freunde weiter. Denn vertrauen sie einander und haben hoffentlich was fürs Leben gelernt. 🙂

Artikel: Florian Borns.

Das Workshop-Konzept stammt übrigens von den Kollegen von http://sin-net.de/.

Als wir uns im September in München zur Einarbeitung trafen, stellte ich fest, dass wir seit einigen Jahren unabhängig voneinander ca. 85% der Workshopthemen identisch sind.

Die Förderung der Workshops läuft über M-Net, der ehemaligen Münchener Stadtwerke, die nun auch den Breitbandausbau im Main-Kinzig Kreis vorangebracht haben.

 

Hast du ähnliche Erfahrungen mit Jugendlichen gemacht?

Welche Ideen hast du für die Erweiterung des Online-Quiz?

Ich freue mich über einen Kommentar.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Medienpädagogik, Neue Medien in Schulen, Sicherheit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Wie ich mit Schülern der 6. Klasse über Youtube und Whatsapp spreche und daraus ein Online-Quiz mache

  1. Vielen Dank für den anschaulichen Bericht, der sich mit unseren Erfahrungen fast 100%ig deckt – es ist insofern nicht verwunderlich, dass wir zu 85% identische Themen behandeln, schließlich sind die jugendkulturellen Trends und angesagten Tools überall die gleichen. Aber ein intensiverer Austausch über Vorgehensweise und Methoden ist in der Tat immer aufschluss- und hilfreich, das sollten wir beibehalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.