Die Digitalen Helden – jetzt auch in Limburg!

Mit diesem Flyer machen SchülerInnen Werbung für ihre Onlineberatung!

Mit diesem Flyer machen SchülerInnen Werbung für ihre Onlineberatung!

Der Lions Club Limburg-Domstadt und das Medienzentrum Limburg-Weilburg fördern das Mentorenprogramm „Digitale Helden“. Vier Schulen starten ab November 2013 mit unserem Mentorenprogramm für das digitale Zeitalter in Limburg!

Dank der intensiven Zusammenarbeit und dem Engagement von Rainer Wiederstein, Leiter des Medienzentrums Limburg-Weilburg und den beiden Präsidenten des Lions Club Limburg, Udo Triesch und Dirk Pumplun, beginnen wir ab dem 12. November im Kreis Limburg mit dem Peer Education Programm Digitale Helden.

Nach ersten Gesprächen waren wir uns einig, dass wir auch in Limburg mit der Prävention von Cybermobbing und einer nachhaltigen Veränderung der Schulkultur mit der Peer-Methode „Lernen durch Lehren“ beginnen wollen.

Lions Club und Medienzentrum fördern die Digitalen Helden

Der Lions Club Limburg-Domstadt und das Medienzentrum Limburg Weilburg sind lokale Projektträger der Digitale Helden Limburg. Durch seine finanzielle Unterstützung fördert der Lions Club das gesamte schulische Mentorenprogramm, u.a. in Form von Präsenztagen, Onlinebegleitung, Ausbildungsmaterialien, Partnernetzwerktreffen und Öffentlichkeitsarbeit.

Das Medienzentrum koordiniert die Arbeit mit den Schulen und steht in engem Austausch mit dem Digitale Helden Team.

Ein breites Partnernetzwerk aus Polizei, Jugendbildungswerk, staatlichem Schulamt und weiteren Partnern und natürlich unser Ausbildungsteam (Gregory Grund, Angelika Beranek, Beate Kremser, Jörg Schüler und Florian Borns) steht den SchülerInnen und Fachkräften bei Fragen und mit Ihren Kompetenzen zur Verfügung. Es soll ein lokales Fachkräftenetzwerk entstehen, das in Fällen von Onlinemobbing oder anderen digitalen Fragen mit Rat und Tat zur Seite steht„, erklärt Florian Borns, Projektkoordinator im Team Digitale Helden, die Zusammenarbeit.

Das Peer-Education-Programm „Digitale Helden“ startet im November 2013 zunächst an drei Limburger Schulen sowie an einer Schule in Brechen. Ein Ausbau der Anzahl an teilnehmenden Schulen ist vorgesehen und wird zum gegebenen Zeitpunkt geregelt. Die teilnehmenden SchülerInnen und Lehrkräfte erlangen am Ende des ersten Ausbildungsjahres ein Zeugnis zum „Junior Coach Digitale Helden“.

Die Ausbildung zum Junior Coach umfasst insgesamt:

  • 5 Präsenzworkshops,
  • eine Fortbildung für Lehrkräfte,
  • mehrere Onlineeinheiten,
  • Klassenbesuche durch die SchülerInnen der 8-9 Klasse in den 5. und 6. Klassen
  • und einen je einen Elternabend, der von den teilnehmenden SchülerInnen inhaltlich mitgestaltet wird.

Beteiligte Schulen an der Pilotphase sind:

  • Tilemannschule,
  • Marienschule,
  • Leo Sternberg Schule,
  • Emsbachtalschule
Bei den Digitalen Helden leisten SchülerInnen "Hilfe zur digitalen Selbsthilfe"

Bei den Digitalen Helden leisten SchülerInnen „Hilfe zur digitalen Selbsthilfe“

Inhalte dieses Peer-Education-Programms für Schülerinnen und Schüler sind:

  • Prävention von Onlinemobbing
  • Aufklärung und Information über den bewussten Umgang mit dem Internet
  • Nachhaltige Medienbildung
  • Qualifizierung für das Berufsleben

Die Ausbildung zum Onlinecoach

Pro Ausbildungsphase bilden die Medienpädagogen SchülerInnen der 8.-9.Klasse einer Schule zentral aus. Mit ihrem Wissen gestalten die SchülerInnen eigenständig Klassenbesuche und Elternabende zum Thema Cybermobbing und Internetnutzung an ihrer Schule. Das Projekt schützt gezielt vor den Gefahren der digitalen Welt und implementiert Medienbildung als festen Bestandteil der Schulkultur; Ziel ist es die Medienkompetenz der SchülerInnen zu stärken!“ erklärt Rainer Wiederstein, Leiter des Medienzentrum Limburg Weilburg.

Bewusster Umgang mit dem Internet als „Schlüsselqualifikation“.

Die Helden bekommen für ihr Engagement eine besondere Anerkennung seitens der  Schule in Form eines Zeugniseintrags. Sie erhalten zudem ein Digitale Helden Zeugnis für Ihre Arbeit als Onlinecoach. „Wir fördern das Ausbildungsprogramm im Kreis Limburg Weilburg, weil aus unserer Sicht ein bewusster Umgang mit dem Internet eine wichtige Schlüsselqualifikation für junge Menschen darstellt“ erläutert Udo Triesch, Präsident des Lions Club Limburg-Domstadt.

Limburger Landrat Michel übernimmt Schirmherrschaft

Am Freitag, den 15. November 2013, um 14.00 – 15.00 Uhr wird der Limburger Landrat Michel die Arbeit der Digitale Helden in Limburg offiziell mit den beiden Präsidenten des Lions Club Limburg-Domstadt, Herrn Triesch und Herrn Pumplun eröffnen. Medienvertreter und Interessierte sind herzlich eingeladen, teilzunehmen und Fragen zu stellen.

Kommen Sie in die Jugendherberge Diez,  Grafenschloss-Jugendherberge Familien- und Jugendgästehaus, Schloßberg 8, 65582 Diez! Und erleben Sie dort:

  • Offizielle Eröffnung durch den Schirmherrn Herrn Landrat Michel, und den Lions-Club Limburg-Domstadt.
  • Kurzvorstellung der Digitalen Helden Ausbildungsprogramm
  • Interviewmöglichkeiten mit beteiligten SchülerInnen

Beim Pressegespräch stehen als Gesprächspartner zur Verfügung:

  • SchülerInnen und Lehrkräfte der beteiligten Schulen

  • Udo Triesch, Präsident des Lions-Club Limburg-Domstadt,

  • Florian Borns, Gregory Grund aus dem Digitale Helden Team

  • Rainer Wiederstein, Medienzentrum Limburg-Weilburg
  • Schirmherr der Digitalen Helden, Limburg, Landrat Michel

Wir freuen uns, wenn Sie, liebe LeserInnen, ebenfalls einen wertvollen Beitrag zu einer lebendigen und interaktiven Schulkultur leisten, indem Sie über die Digitalen Helden berichten oder sich um das Mentorenprogramm bewerben.

Haben auch Sie Interesse an den Digitale Helden?

Dann melden Sie sich unter:
E-Mai: info@digitale-helden.de

Ihr Ansprechpartner: Florian Borns, Zentraler Koordinator Digitale Helden Team

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Helden, Medienpädagogik, Neue Medien in Schulen, Open Educational Ressources, Sicherheit, Smartphone veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.