Elternworkshop: Medienerziehung heute – So richte ich Computer & Handy kindgerecht ein!

10/03/2012
13:00bis17:00
05/05/2012
13:00bis17:00
23/06/2012
13:00bis17:00
08/09/2012
13:00bis17:00
03/11/2012
13:00bis17:00
08/12/2012
13:00bis17:00
26/01/2013
13:00bis17:00
20/04/2013
13:00bis17:00
31/08/2013
13:00bis17:00
09/11/2013
13:00bis17:00
14/06/2014
13:00bis17:00
27/09/2014
13:00bis17:00
18/10/2014
13:00bis17:00

Wann:  14. Juni  2014 / 27. September 2014 / 18. Oktober 2014
jeweils von 13:00 – 17:00 Uhr

Wo: Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt am Main,
Eschersheimer Landstraße 223, 60320 Frankfurt am Main

Inhalt:

„Medienerziehung Heute“ – So richte ich Computer & Handy kindgerecht ein!

Elternworkshop des Präventiven Jugendschutzes Frankfurt am Main
in Kooperation mit dem Verein Eltern für Schule e.V. Frankfurt am Main
Fachreferenten der Veranstaltung: Jörg Schüler, Florian Borns, Gregory Grund;

Durch die rasante Weiterentwicklung der Digitalen Medien ergeben sich für uns große Herausforderungen, um unserer elterlichen Fürsorge nachzukommen. Die ersten Kontakte mit dem Internet finden immer früher statt. Grundschulen arbeiten mit Rechercheaufträgen und selbst Vorschulkinder sind zunehmend online. Neben der Nutzungsdauer sind die nicht altersgerechten Inhalte wie Pornographie, Gewalt und Rassismus ein großes Problem.
Zudem ist es für uns wichtig, über das Urheberrecht im Internet Bescheid zu wissen. Leicht kann sich unser Kind durch einige Klicks strafbar machen und viele Eltern haben bereits Erfahrungen mit einer Abmahnung durch Anwälte gemacht.

Wir nehmen und Zeit im Workshop alle ihre Frage zu beantworten, so z.B.:
Was tut mein Kind eigentlich im Internet? Wie lassen sich Webseiten-Inhalte filtern? Wie schütze ich den PC vor jugendgefährdenden Webseiten? Wie kann ich PC- und Internetzeiten begrenzen? Welche Einstellungsmöglichkeiten gibt es bei internetfähigen Handys? Wie können wir Kinder vor rechtlichen, finanziellen und sozialen schützen. Wie kann ich mein Kind pädagogisch begleiten?
Wir möchten im Workshop mit Ihnen auch gemeinsam Strategien entwickeln, wie die Internetnutzung möglichst sicher und angstfrei gelingen kann und wie Sie ins Gespräch mit ihrem Kind kommen oder intensivieren.

Zu diesem Workshop bringen Sie ihren eigenen Laptop oder PC mit, um vor Ort gemeinsam eine Kindersicherungssoftware zu installieren und den Umgang mit der Software einzuüben.
Zusätzlich zeigen Ihnen die Referenten Sicherheitseinstellungen fürs Handy und andere mobilen Endgeräte wie Ipod Touch und Spielekonsolen auf.

Der Elternworkshop ist immer samstags von 13.00 bis 17.00 Uhr im Jugend- und Sozialamt, Eschersheimer Landstraße 223, 60320 Frankfurt am Main.

Technische Hinweise:
Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass Sie Ihren eigenen Laptop mit zum Workshop bringen. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, mit welchem Betriebssystem (Windows XP, Vista, Windows 7 oder MAC) sie arbeiten, damit wir uns darauf vorbereiten können.
Im Anschluss an die Veranstaltung erhalten Sie Internetverweise auf Ansprechpartner und Online-Tutorials. Mit Hilfe dieser kurzen Schulungseinheiten können Sie auch im Nachhinein zu Hause die Installation an weiteren Computern vornehmen.
Für Eltern, die keinen Laptop besitzen, können wir einen stellen. Geben Sie und bei der Anmeldung wegen der Planung Bescheid und bringen Sie bitte einen USB-Stick mit.
Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet 15,- € inklusive einer 30 Tage-Versuchsversion einer Kindersicherungssoftware, welche natürlich keinerlei Verpflichtungen nach sich zieht. Für Inhaber des Frankfurt Pass oder für Bezieher von ALG II ist dieser Workshop kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt über jugendschutz@stadt-frankfurt.de oder Fax: 069 / 212 73013.
Nach Zusage erhalten Sie die Kontodaten und die Wegbeschreibung.

 

Dieser Beitrag wurde unter Handy, Kalender, Kindersicherung, Medienpädagogik, Sicherheit, Urheberrecht, Veranstaltung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Elternworkshop: Medienerziehung heute – So richte ich Computer & Handy kindgerecht ein!

  1. Groß sagt:

    Hallo,

    ich wüsste gern, ob das Workshop Angebot nur für Frankfurter Eltern gedacht ist und wie hoch die Kosten sind.

    Mit freundlcihen Grüßen
    Sylvia Groß

  2. sdw sagt:

    Hallo Frau Groß,
    vielen Dank für Ihr Interesse!
    Die Veranstaltung richtet sich zwar hauptsächlich an Eltern aus Frankfurt und Umgebung, ist aber wohl auch offen für andere Interessierte.
    Ich denke, bei einer Anmeldung auch aus anderen Städten dürfte es keine Probleme geben, die Kolleginnen vom Jugendschutz Frankfurt als Veranstalter werden Ihnen dass bei Anfrage sicher schnell rückmelden.
    Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet 15,- € inklusive einer 30 Tage-Versuchsversion einer Kindersicherungssoftware, welche natürlich keinerlei Verpflichtungen nach sich zieht. Für Inhaber des Frankfurt Pass oder für Bezieher von ALG II ist dieser Workshop kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt über jugendschutz@stadt-frankfurt.de oder Fax: 069 / 212 73013.

    Dann vielleich auf bald in einem der Workshops,
    viele Grüße,
    Gregory Grund

  3. Thomas Reich sagt:

    Hallo!

    Schön, dass sich mal jemand diesem Thema annimmt. Ein Webinar zu diesem Thema wäre SEHR WÜNSCHENSWERT. Ist da was geplant? Für Eltern aus weiter entfernten Gemeinden ist eine Anreise nach Frankfurt immer recht aufwendig und im Internet-Zeitalter geht es ja auch anders.
    Welche Kinderschutzsoftware empfehlt Ihr konkret?
    Ich kann Erfahrungen mit FamilySafety beisteuern, bei Interesse.

    Gruß,
    Thomas Reich

  4. sdw sagt:

    Hallo Thomas,
    vielen Dank für Deinen Kommentar und die Anregung.

    In der Tat, Webinare sind bei uns absehbares Zukunftsthema. Wir sprechen bereits mit einigen Partnern über ein tragfähiges Konzept, wie wir Eltern zu einem „virtuellen Elternabend“ einladen können. Dein Kommentar bestärkt uns auf jeden Fall, in diese Richtung etwas anzubieten!

    In unseren Workshops arbeiten wir zur Zeit mit Salfeld Kindersicherung 2012. Warum? Die Software bietet aktuell die größte Funktionsvielfalt und ist archetypisch: Wer die Logik damit verstanden hat, kann sich so ziemlich alle anderen Kindersicherungsprogramme einrichten.
    Wir haben keine generelle Empfehlung, die ist immer davon abhängig, was genau die Nutzer damit erreichen wollen und natürlich auch vom Budget. Manchen reichen bereits die integrierten Lösungen von Windows und Apple oder kostenfreie Software.

    Du scheinst ja das Windows-Programm „Jugendschutz“ mit der Erweiterung FamilySafety zu nutzen?! An Deiner Erfahrung haben wir großes Interesse, was macht die Erweiterung FamilySafety möglich?

    Wir freuen uns sehr, wenn Du Deine Erfahrungen teilst, gerne hier als Kommentar oder vielleicht unter einen der thematischen Artikel:

    Interview mit Dirk Salfeldt

    5 Argumente von Eltern für eine Kindersicherung

    Interview zu den Workshops „Medienerziehung heute“

    Danke für das Interesse und den Input,
    viele Grüße,
    Gregory Grund, SicherDeinWeb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.