Bildungskongress Buchmesse: „Cybermobbing – Herausforderung für den Sozialraum Schule“

Wann: 09. Oktober. 2013 um 15 Uhr
Wo:  Frankfurter Buchmesse, Halle 4.2
Wer: LehrerInnen, ErzieherInnen, MultiplikatorInnen, Fachpublikum
Inhalt:
In diesem interaktiven Vortrag werden Thesen zum Phänomen Cybermobbing und insbesondere dem Umgang damit diskutiert. Der Vortrag versteht sich als Kombination aus Fachinformationen mit Reflexionsangeboten sowie konkreten Handlungsempfehlungen an Lehrer. Darauf aufbauend sollen die Teilnehmer ihre Einflussmöglichkeiten in Prävention und Interventionen nutzen lernen und die Bedeutung einer gesamtschulischen Strategie verstehen. Dazu gibt der Referent konkrete Praxisbeispiele und diskutiert deren Umsetzbarkeit.

Referent: Gregory Grund, Medienpädagoge an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Geschäftsführer von SicherDeinWeb

Weitere Informationen zum Programm des Bildungskongresses sowie die Anmeldungen finden Sie hier: www.buchmesse.de/bildungskongress

Sie wollen uns zu diesem oder anderen Themen vor Ort? Kontaktieren Sie uns!
Ansprechpartner: Florian Borns
E-Mail: info(at)sicher-dein-web.de
Tel: 069 74738742 / 0175 5661694

Dieser Beitrag wurde unter Kalender, Mobbing, Neue Medien in Schulen, Veranstaltung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Bildungskongress Buchmesse: „Cybermobbing – Herausforderung für den Sozialraum Schule“

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ich möchte Sie nur darüber informieren, dass am gleichen Tag auf der Buchmesse mehrere Veranstaltungen zum Thema Cybermobbing stattfinden werden. Hier der Link zur Veranstaltung am Vormittag um 10.00 Uhr:
    http://www.springer.com/bookfair2013/Veranstaltungen.html
    Thema:
    „Mobbing: Ein Gewaltphänomen zwischen Real Life und Virtual Reality“

    Das ist doch wirklich bestätigend :-).

    Herzliche Grüße,
    Marion Krämer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.